Die Arbeitsstelle

Über uns

Die 2011 gegründete Arbeitsstelle für Lehrwerkforschung und Materialentwicklung (ALM) ist eine eigenständige Arbeitseinheit innerhalb des Instituts für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Sie versteht sich als eine Schnittstelle zwischen lehrwerkbezogener Forschung und Materialentwicklung im Bereich Deutsch als Fremdsprache.

Die ALM 

  • erarbeitet Kriterien für die Entwicklung sinnvoll einsetzbarer Lehr- und Lernmaterialien im Unterricht.
  • fördert die lehrwerkbezogene Forschung im Bereich DaF und publiziert aktuelle Forschungsergebnisse.
  • organisiert und richtet Konferenzen im Bereich der Lehrwerkforschung (z.B. durch Vorträge, Workshops und die Gestaltung von Ringvorlesungen) aus.
  • unterstützt den inneruniversitären sowie universitätsübergreifenden Austausch.
  • fördert die Weiterbildung von Lehrenden im Bereich DaF durch regelmäßige Teilnahme an und Organisation von Fortbildungen im nationalen und internationalen Kontext.
  • berät Verlage, Institute und Personen, die kontextbezogen arbeiten und/oder forschen.

 

Unsere Kooperationspartner sind

Image
Image
Image
Image
Image
Image

Unser Team

Prof. Dr. HERMANN FUNK

Leitung
 
+49 3641-9-44368

AR Dr. CHRISTINA KUHN

Leitung
 
+49 3641-9-44354

MIRIAM TORNERO PÉREZ, M.A.

Geschäftsführung
 
+49 3641-9-44351

Dr. DOROTHEA SPANIEL-WEISE

Erasmus / LLP Koordinatorin
 
+49 3641-9-44965

Dr. MILICA SABO

wissenschaftliche Mitarbeiterin
DSH-Prüfungsverantwortliche
+49 3641-9-44728

Dr. BERND HELMBOLD

Studiengangsleitung Weiterbildungsstudium
"Deutsch unterrichten"
+49 3641-9-44998

RITA VON EGGELING, M.A.

Projektverantwortliche des JenDaF e.V 
 
+49 3641-9-44365

TANJA SCHWARZMEIER, M.A.

wissenschaftliche Mitarbeiterin
in Forschung und Lehre

MANDY HINNIGER

Sekretariat
Institut für DaF/DaZ und IKS
+49 3641-9-44361

Praktikum in der ALM

Praktikantin/en gesucht!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir laufend nach einer/m engagierten Praktikantin/en.

 

Ihr Profil: Vorausgesetzt wird ein Bachelor-Abschluss in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Germanistik, Lehramt, German Studies, etc. Sie sind zuverlässig, arbeitsam und kreativ. Zu Ihren Stärken gehören Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit und Sie interessieren sich für die Lehrwerkanalyse sowie für die Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für den Fremdsprachenunterricht. Sichere Beherrschung gängiger Office-Anwendungen (Word, Excel, Power Point) und solide Deutschkenntnisse werden zwingend vorausgesetzt.

Das Praktikum sollte einen wichtigen Bestandteil Ihres Studiums an Ihrer Heimathochschule darstellen und kann über das Erasmus+ Abkommen finanziell gefördert werden. Fragen dazu beantwortet Frau Dr. Spaniel-Weise (Erasmus/LLP Koordinatorin): dorothea.spaniel-weise@uni-jena.de.

 

Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf + max. 1-seitiges Motivationsschreiben) per E-Mail an Frau Miriam Tornero Pérez (miriam.tornero-perez@uni-jena.de).

Kontakt

Arbeitsstelle für Lehrwerkforschung und Materialentwicklung (ALM)

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien
Leutragraben 1 / JenTower
Büro N09, 17. Etage
Jena 07743

 

Telefon: +49 (0)3641 944 351

Email: alm@uni-jena.de

 

img_stadtplan.jpg

Kontakt

Arbeitsstelle für Lehrwerkforschung und Materialentwicklung (ALM)

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Leutragraben 1 / JenTower
Büro N09, 17. Etage
D-07743 Jena